Kapitalismus raus aus den Schulen

Die aktuelle Bildungspolitik ist leider immer noch stark durch die Sparpolitik der Groko und durch das kapitalistische System bestimmt. Um Kinder und Jugendliche möglichst effizient auf die Arbeitswelt vorzubereiten, werden Schulen immer mehr auf Konkurrenz und die Bedürfnisse des Marktes ausgerichtet. Die Bildungssysteme der Bundesländer stehen genauso in Wettbewerb zueinander wie Schulen innerhalb einer Stadt und Kinder innerhalb einer Klasse. Schulen sollten genau wie unser Staat demokratisch und solidarisch gestaltet sein und Kindern ein angenehmes Umfeld zum Lernen bieten. Dafür braucht es mehr gut ausgebildete Lehrer und Investitionen in neue Technologien