Tag der Arbeit – 30 Stunden sind genug!

30 Stunden sind genug – für eine radikale Arbeitszeitverkürzung bei vollen Lohnausgleich
Zwei Stunden später zur Arbeit gehen und gleichzeitig früher gehen? Das muss kein Traum bleiben! In Deutschland steigen seit Jahren die Produktivität und die Gewinne der Unternehmen immer weiter an, bei den Beschäftigten kommt jedoch nichts an. 40 Prozent der Beschäftigten haben heute sogar weniger Einkommen als noch vor 15 Jahren. Es wird höchste Zeit die Arbeiter*innen an dem Reichtum, den sie erarbeiten teilhaben zu lassen und eine radikale Arbeitszeitverkürzung zu fordern. Bei vollem Lohnausgleich versteht sich. Immer mehr Mensch wollen eine bessere Vereinbarkeit von Arbeit und Freizeit haben und mehr Zeit mit Familie und Freunden verbringen. Eine radikale Arbeitszeitverkürzung würde es auch vielen Männern ermöglichen mehr Care-Arbeit zu übernehmen. Gleichzeitig würde die neue Verteilung des Arbeitsvolumens auch neue Arbeitsplätze schaffen und so neue Perspektiven für Arbeitslose schaffen.