Podiumsdiskussion zu den Folgen des Klimawandels

„all die zur Eingrenzung des Klimawandels nötigen Maßnahmen, können wir nur umsetzen, wenn klar ist, dass die Rechnung dieses Mal gerecht verteilt wird. Das heißt, wir müssen die Reichen zur Kasse bitten.“

unter dem Titel „Klimawandel, Dürre, Mobilität … was ist zu tun?“ haben BOs aus dem Nordosten Hannovers zu einer Diskussion über die Folgen des Klimawandels eingeladen.
Nach kurzer Anmoderation durch Ingo Jäger hatte ich die Chance mit Zora Altensinger von Fridays for Future, Maxim Matthias von Extinction Rebellion, Dr. Thomas Köhler von Transition Town und Karsten Plotzki, der für uns im Bezirksrat sitzt, zu diskutieren.
Mir war dabei wichtig das Klimathema mit der sozialen Frage zu verknüpfen und konkrete Lösungen anzubieten. Die anschließende Diskussion hat gezeigt, dass wir in der Analyse der Ursachen und nötigen Schritte oft schon sehr nah beieinander sind. Damit diese in die Tat umgesetzt werden, brauchen wir aber Leute in den Parlamenten, die sich der Ernsthaftigkeit der Situation bewusst sind und bereit sind entsprechend zu handeln!

Schreibe einen Kommentar